"Raus aus der Genderfalle - Gechlechts(un)spezifische Berufswahl und Karriere" - 22. November 2019, EHB Zollikofen

×

Warnmeldung

Dieses Formular ist für Eingaben gesperrt.

Raus aus der Genderfalle
Gechlechts(un)spezifische Berufswahl und Karriere

Datum: 22. November 2019
Ort: EHB Zollikofen

Das Programm als PDF

Welche Strategien sind hilfreich, um in der Berufsbildung der Genderfalle zu entkommen? Diese Frage stand im Zentrum der Tagung, Im Rahmen der gemeinsamen Tagung der Schweizerischen Gesellschaft für angewandte Berufsbildungsforschung (SGAB) und des EHB wurde die «Geschlechts(un)spezifische Berufswahl und Karriere» aus der Perspektive der Berufspraxis, der Forschung und der Bildungspolitik thematisiert. Mit Best-Practice-Beispielen zeigten Betriebe, Schulen und Organisationen der Arbeitswelt auf, wie sie mit der Genderfrage umgehen. Die Berufswahl ist der entscheidende Faktor, wenn es um die weiteren Karrieremöglichkeiten geht. So sind zum Beispiel unterschiedliche Löhne und Arbeitspensen von Männern und Frauen zu einem grossen Teil durch die gewählten Berufsfelder erklärbar. Einen für das eigene Geschlecht «untypischen» Beruf zu wählen, verlangt auch heute noch viel Mut und birgt Hindernisse. Entsprechend hilfreich ist es, wenn Forscher/innen, Berufsberater/innen, Ausbildner/innen und Lehrpersonen sich gemeinsam zur Genderthematik austauschen und Strategien entwickeln können.

Empfang der Tagung

Podiumsdiskussion während der Tagung

Vortrag Rahel Fenini, Gleichstellungsbeauftragte des Kantons St. Gallen

Publikum der Tagung

Unterlagen:

  • Tagungsprogramm
  • Prof. Dr. Irene Kriesi und Prof. Dr. Jürg Schweri, EHB: Frauenberufe / Männerberufe – wie Berufswahl und Geschlecht zusammenhängen
  • Lic. phil. Nadine Wenger und Nathalie Pfiffner, Universität Basel: Schulische Anforderungsprofile für die berufliche Grundbildung auf dem Prüfstand.
  • Martin Ziltener, Berufs- Studien- und Laufbahnberater, ask!: Perspektive der Berufsberatung
  • Clelia Meneghin, Software Development Engineer, Adobe; Serge Frech ICT Berufsbildung Schweiz: Lernende in geschlechtsatypischen Berufen
  • Basil Schluep, Lernender Fachmann Betreuung; Nadia Lüdi, Leiterin Kindertagesstätte am Waldrand: Lernende in geschlechtsatypischen Berufen
  • Rahel Fenini, Gleichstellungsbeauftragte des Kantons St. Gallen: «Mein Geschlecht, mein Beruf?» - geschlechtsunabhängige Berufswahl und Gleichstellungsarbeit
  • Rebekka Masson; Modell F. Workshop: Was wird getan, damit Weiterbildung, Familien und Beruf unter einen Hut passen?
  • Michel Hauerter, Agile Coach Swisscom. Workshop: Wie können wir Personen für die Ausbildung gewinnen?
  • Stephanie Eich, login Berufsbildung AG: Gender und Lehrstellenbesetzung in der Mobilitätsbranche