Zielsetzungen

Die Schweizerische Gesellschaft für angewandte Berufsbildungsforschung SGAB bildet eine Brücke zwischen der Berufsbildungsforschung und den Akteurinnen und Akteuren der Praxis (berufliche Grundbildung, Höhere Berufsbildung, Weiterbildung). Hauptaktivitäten der SGAB sind die Durchführung von Tagungen und die Publikation des digitalen Forschungsmagazins «Transfer. Berufsbildung in Forschung und Praxis». Der Newsletter dazu erscheint alle vier Monate. Die SGAB wurde 1987 gegründet und ist in der deutschen und französischen Schweiz aktiv.

Der Vorstand der SGAB setzt sich derzeit aus 18 Personen zusammen, 3 aus der französischen und 15 aus der deutschen Schweiz. Die Mitglieder der Gesellschaft stammen ebenfalls aus allen Sprachregionen und vertreten folgenden Bereiche: Lehrbetriebe, Berufsfachschulen, Berufsbildungsämter, Berufsberatungen, Berufsverbände, Arbeitnehmer- und Arbeitgeberverbände, Forschungsinstitute und Forschende an Hochschulen, in der Verwaltung und auf privater Basis.

Die SGAB steht allen Personen und Institutionen offen, die die schweizerische Berufsbildung mitgestalten und unterstützen wollen.