Schweizerische Gesellschaft für angewandte Berufsbildungsforschung

Die Schweizerische Gesellschaft für angewandte Berufsbildungsforschung SGAB versteht sich seit ihrer Gründung 1987 als Brücke zwischen den Akteuren in der angewandten Berufsbildungsforschung und den Akteuren in der Berufsbildungspraxis.

Die SGAB setzt sich auf nationaler Ebene dafür ein, die Zusammenarbeit zwischen den Kreisen der nicht akademischen Berufsbildung (Grund- und Weiterbildung) und der Bildungs- und Arbeitswissenschaften zu fördern. Dabei macht sie „informelle“ funktionierende Handhabungen in der Praxis, zu denen die Wissenschaft oftmals keinen Zugang hat, sichtbarer und präsenter.

Die Mitglieder der SGAB stammen aus allen Sprachregionen und aus folgenden Bereichen
- Lehrbetriebe
- Berufsfachschulen
- Berufsbildungsämter
- Berufsberatungen
- Berufsverbände
- Arbeitnehmer- und Arbeitgeberverbände
- Forschungsinstitute und Forschende an Hochschulen, in der Verwaltung und auf privater Basis.

Die SGAB steht allen Personen und Institutionen offen, die die schweizerische Berufsbildung mitgestalten, mittragen und unterstützen wollen.